StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin




 
Liebe User - wir werden das Forum auf Eis legen. Bitte schaut in den News- Bereich für nähere Infos.


Teilen | 

 

 [Bruder gesucht] We’re worlds apart, but just the same

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Bruder gesucht] We’re worlds apart, but just the same   27/3/2015, 22:58

We're worlds apart, but just the same


Der Suchende:
Seth Cooper, geboren als Sean Smith, 26, Detective beim NYPD

I’m the one you pushed away

„Eigentlich hätte ich später in die Fußstapfen unseres Vaters treten sollen und die meisten Leute würden sich vermutlich alle zehn Finger danach lecken. Denn der Job als oberster Staatsanwalt von Miami bietet nicht nur Macht und Ruhm, sondern auch eine ganze Menge Geld. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold. Wer einen Blick hinter die Fassade wirft, muss schnell feststellen, dass es in dieser Position nicht um Gerechtigkeit, sondern um reine Willkür geht. Gefälschte oder verschwundene Beweise, Korruption und auch Morde sind nur Beispiele dafür, dass nicht immer diejenigen in den Knast kommen, die es verdient hätten. Und unser Erzeuger ist derjenige, der in diesem perfiden Spiel die Fäden zieht, natürlich ohne sich selbst die Hände schmutzig zu machen. Doch ich bin keine Marionette, kein Mensch ohne Gefühle und erst recht kein Mörder. Noch bevor ich zu tief in diese Sache hineingezogen werden konnte, habe ich mich dazu entschieden, mich dem Willen unseres Vaters zu entziehen. Die Folge war, dass ich nicht nur aus der Familie, sondern aus der gesamten Stadt verbannt wurde. Doch es war nicht nur Freiheit, die mir bevorstand, sondern auch eine ganze Menge Angst. Denn ich weiß Dinge, die für unseren Dad ziemlich gefährlich werden könnten, sollte ich sie den falschen Leuten auf die Nase binden. Und ich bin mir sicher, dass das auch ihm klar ist. Deshalb bin ich seit sieben Jahren auf der Flucht. Vor ihm, vor meiner Vergangenheit und vermutlich auch vor dir, denn du hast ihn immer vergöttert und würdest alles für ihn tun. Das alles spielt sich zumindest in meinem Kopf ab, und auch wenn ich meinen Namen geändert und mir inzwischen ein neues Leben aufgebaut habe, stehe ich ständig unter Strom. Denn mir ist zu jeder Zeit bewusst, dass mich das alles irgendwann wieder einholen könnte.“


Der Gesuchte: Alec Smith (Name änderbar), 25

I used to be everything you hate

„Ich kann dir nicht sagen, wer du heute bist, nur wer du bis vor sieben Jahren warst: mein jüngerer Bruder und genau dieses eine Jahr, das du von mir entfernt bist, ist der Grund dafür, dass du mich am liebsten zum Teufel gejagt hättest. Denn da ich der Ältere bin, hat unser Vater immer nur mich als seinen Nachfolger gesehen und folglich war ich es, mit dem er sich 24 Stunden am Tag beschäftigt hat. Es war nicht so, als hätte ich das gewollt. Die ständigen Pflichten, die mir auferlegt wurden, die nicht enden wollenden Höchstleistungen, die von mir erwartet wurden, haben mich so sehr unter Druck gesetzt, dass ich nicht selten rebelliert habe. Okay, es gab ein paar Jahre, in denen ich nichts anderes getan habe. Und du hattest nichts Besseres zu tun als mich ständig zu verpfeifen und zuzusehen, wie ich meine Strafen bekam. Doch obwohl du alles versucht hast und dich sowohl in der Schule als auch später in der Uni weitaus mehr angestrengt hast als ich, obwohl du sogar aufopferungsvoll in deiner Freizeit für unseren Vater gearbeitet hast, hat das alles nichts genützt. Du warst für ihn unsichtbar und obwohl auch ich alles andere als Liebe von ihm erfahren habe, gabst du mir die Schuld daran. Wenn du mich fragst, ich glaube, du hast mich wirklich gehasst. Und der Tag, an dem ich wegging, war vermutlich der schönste in deinem bisherigen Leben.“


Inplay-Planung:

I wonder if our future was written in our past

„Sieben Jahre sind vergangen und ich habe keine Ahnung, wie es dir und unserem Erzeuger in dieser Zeit ergangen ist. Lediglich mit unserer Mutter habe ich ab und zu Kontakt, aber davon wisst ihr nichts und das ist wahrscheinlich auch besser so für sie. Sieben Jahre, in denen ich meine Familie höchstens vor meinem inneren Auge oder in meinen (Alb)träumen gesehen habe. Doch ich könnte schwören, dass ich dich vor kurzem leibhaftig gesehen habe. Hier in New York, in meiner Stadt, wo ich dich am allerwenigsten vermutet hätte und wo du meiner Meinung nach absolut nichts zu suchen hast. Und seitdem kreisen meine Gedanken um zwei Fragen:

Was hast du in den letzten sieben Jahren gemacht?

*Hast du deinen Traum verwirklicht und bist Anwalt geworden oder hast du dich, aus welchen Gründen auch immer, für einen anderen Berufsweg entschieden?

*Arbeitest du immer noch für unseren Vater? Und wenn ja, bist du tatsächlich so abgebrüht, seine Taten zu unterstützen oder sogar selbst zu vollziehen? Oder tust du etwa nur so und arbeitest heimlich gegen ihn?

*Lebst du immer noch in Miami bei unseren Eltern oder hast du deinen Wohnort gewechselt?

Was machst du in New York?

*Bist du zufällig hier oder hast du mich gesucht? Weißt oder ahnst du überhaupt, dass ich hier bin?

*Hast du eventuell vor mich zu warnen oder gar auszuschalten, damit ich mein Wissen über unseren Vater – und eventuell auch über dich – für mich behalte?

*Steckst du vielleicht in der Klemme und brauchst Hilfe gegen ihn oder irgendjemand anderen?

*Oder bist du hier, weil es familiäre Probleme gibt? Ist irgendetwas vorgefallen, von dem ich keine Ahnung habe, oder hast du tatsächlich vor, freiwillig wieder den Kontakt zu deinem verhassten Bruder zu suchen?“


Die Zukunft der beiden ist noch komplett offen. Falls du tatsächlich Interesse an dem Gesuch haben solltest, können wir das gern gemeinsam besprechen. Ich persönlich würde mir aber viel Drama wünschen und habe auch gegen actionreiche Szenen absolut nichts einzuwenden. Sean/Seth ist mittlerweile Detective beim NYPD, das bietet denke ich eine ganze Menge Potenzial, egal in welche Richtung die Story letztendlich geht.


The puppet master:

Der Name ist verhandelbar und die Avatarperson ist frei wählbar. Natürlich wünsche ich mir jemanden, der wirklich Interesse an dem Gesuch hat und nicht nach ein paar Wochen wieder weg ist. Abgesehen von Seth gibt es im RPG auch noch genügend Anschlussmöglichkeiten zum Posten, so dass es auf keinen Fall langweilig werden dürfte. Ich selbst versuche im Schnitt 1x pro Woche zu posten, sofern mir die Uni nicht dazwischenfunkt. Bei der Länge passe ich mich meinem Postpartner an, da bin ich flexibel.
Nach oben Nach unten
ELISE DONOVAN
ONE LIGHT IN THE DARK
avatar



gespielt von: Anna


BeitragThema: Re: [Bruder gesucht] We’re worlds apart, but just the same   30/3/2015, 11:18

Im CSB seit 30.3.2015
Nach oben Nach unten
http://nyc-never-sleeps.forumieren.com/t468-annas-bastelecke
 

[Bruder gesucht] We’re worlds apart, but just the same

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Junge gesucht!
» Was wäre wenn ihr gegen eure/n Schwester/Bruder in den hungerspielen antreten müsstet?
» Partner gesucht :)
» Cosplay Partner(in) gesucht
» BL-Partner gesucht

New York City Never Sleeps :: 

 :: » all i ever wanted was you :: GESUCHE