StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin




 
Liebe User - wir werden das Forum auf Eis legen. Bitte schaut in den News- Bereich für nähere Infos.


Teilen | 

 

 My soulmate what else

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
NOVEMBER JILLIAN ROCHEZ
FAIRY WITH WINGS MADE OF DREAMS
avatar


BeitragThema: My soulmate what else   12/11/2014, 21:46





My  soulmate what else
The one who understands everything


Wanted!
„Amber?“
„Ja?“
„Du packst das, trau dich einfach.“
Der einzige der mich Amber nennen darf, Wunschbruder, Seelenverwandter, Schulter zum Ausheulen, wobei in letzter Zeit der Telefonhörer herhalten musste, jemand mit dem man Spaß haben kann, der mich immer wieder aufbaut und im entscheidenden Moment für mich da ist, das ist er. Darius. Wenn ich die Zirkusprinzessin war, war er mein Prinz, wenn auch nur auf dem Plakat. In Wirklichkeit könnten wir niemals zusammen sein, nicht in einer Beziehung. Wir sind eher wie Geschwister. Er hat mich am Trapez und im Leben immer wieder aufgefangen. Ich glaube so viel kann ich gar nicht für ihn getan haben, wie er für mich. Meine Familie hat ihn damals wohl aufgenommen, ich war noch ein Kind. Von einem auf den anderen Tag war er einfach da. Er hat mir nie erzählt, wie er zum Zirkus gekommen ist und was sein Vorher war, aber er redet auch nicht gerne über die Vergangenheit. In letzter Zeit reden wir überhaupt nicht mehr viel, er ist ziemlich schwer erreichbar seit ich ihn in den Ferien noch einmal wiedergesehen habe.
Jetzt habe ich mehr von mir erzählt als von ihm, also fangen wir mit etwas einfachem an, seinem Aussehen. Er ist größer als ich, das ist aber auch keine Kunst. Er kleidet sich ziemlich wahllos, jedenfalls kam es mir immer so vor. Darius hat es einfach nicht nötig allzu viel Wert auf seine Kleidung zu legen. Ich schätze er sieht ziemlich gut aus, das tun wohl die meisten Artisten.  Aber für mich ist er einfach nur Darius, dessen Frisur ich verwuscheln darf und der mich immer aus allem raushauen würde. Es ist dieses leicht schiefe Lächeln, das spöttische Glitzern in seinen grünen Augen und seine offene Art, die es ihm leicht machen Freunde zu finden. Das heißt aber nicht, dass er viel von sich erzählt, das tut er auch Fremden gegenüber nicht, nur Belangloses. Doch er kann andere gut dazu bringen von sich selbst zu erzählen. Ich glaube das ist das richtige Talent. Geschichten erzählen kann jeder, aber für andere ein aufmerksamer Zuhörer sein, bei dem gar nicht auffällt, dass er wenig von sich spricht, das ist die Kunst. Wenn wir in eine neue Stadt gekommen sind, hatte er schon nach einer Woche einige Leute mit denen er etwas unternahm und mich auch oft mitnahm. Dabei hat er es irgendwie immer geschafft selbst den Ton anzugeben und alle Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Mir wäre das viel zu anstrengend, aber wir sind uns in einigen Dingen auch absolut nicht ähnlich.
Nach zwei Wochen spätestens kam dann die erste Verabredung. Ich habe seinen Frauengeschmack nie herausbekommen. Manchmal kam es mir vor als würde neugierig, wie ein kleiner Junge im Süßigkeitenladen alles probieren.
Statt mich vor Dummheiten zu bewahren, hat er mich eher dazu angestiftet, mir Mut gemacht. Nur wegen ihm bin ich neulich auf diese Footballparty mit Mark gegangen, weil er der Überzeugung war, dass ich auch einmal eine echte Party erleben sollte. Er ist wahrscheinlich auch Mitschuld, dass ich nach New York gegangen bin, das Abenteuer gewagt habe.
Oft ist er voller Lebensenergie, wenn wir zusammen sind. An anderen Tagen ist er ernst und in sich gekehrt, will mit niemandem reden und lässt seine Pflichten vollkommen schweifen. Damals habe ich ihn dann immer entschuldigt in der Schule. Manchmal ist er auch einen Tag lang einfach verschwunden, um mich am nächsten mit einem Schwall Wasser zu wecken, als wäre er nie fort gewesen.
Ich glaube es gibt vieles, das ich nicht über ihn weiß, während er so ungefähr alles von mir erzählt bekommen hat. Er ist wie gesagt ein guter Zuhörer und er bewahrt Geheimnisse. Nicht nur seine eigenen.
Ich sehe in ihm zwar meinen großartigen besten Freund, aber natürlich ist er nicht nur perfekt. Zum Beispiel jetzt, wo er sich kaum meldet, als hätte er mich vergessen. Die Beziehung zu seiner blonden Schönheit Alice, dauert jetzt auch schon eine Weile an, für seine Verhältnisse ein Rekord. Also er ist fürchterlich unordentlich, manchmal noch viel wagemutiger als ich, was nicht immer gut gewesen ist und ein wenig zu sehr von sich überzeugt. Ich komme damit gut zurecht, aber nicht jeder kann damit umgehen. Er fängt schnell Streit an und kann seine Meinung nicht lange für sich behalten. Ich habe ihn aber noch nicht sehr oft richtig wütend erlebt, doch diese Male waren einprägsam. In den Momenten hat mich der Ausdruck in seinen Augen sogar erschreckt.
Wenn ihm etwas nicht passt, dann handelt er, oft auch vollkommen unüberlegt. So wie als er den Zirkus verlassen hat. Ich weiß nicht genau, was vorgefallen ist, ich glaube es war mehr als nur die angespannte Situation, es lag auch nicht am Geld das ausgeblieben ist, denn daraus hat er sich nie viel gemacht. Er spricht nicht darüber, lässt lieber mich reden und hört zu. Jetzt in der einen Woche, in der ich ihn besucht habe war es fast wie früher. Wir waren Eis essen, Schwimmen und er hat mir die Stadt gezeigt, Alice musste ihn dann mal entbehren. Bis fast zum Morgengrauen haben wir auf dem Garagendach gesessen und geredet oder einfach geschwiegen und in den Himmel geschaut.
Trotz seiner Macken, oder gerade deswegen muss man ihn einfach mögen und ich vermisse jede einzelne davon.

My humble self
Wer ich überhaupt  bin? Alle außer Darius nennen mich November, manchmal stelle ich mich auch als Jillian vor, um die Kommentare zu meinem ungewöhnlichen Vornamen nichthören zu müssen. Während er auf Vancouver Island studiert hat, habe ich das erste Semester in Spanisch und Philosophie hinter mich gebracht. Ich bin zwei Jahre jünger als er also 19.
Dass ich Darius und den Zirkus vermisse, ist wohl deutlich geworden, aber trotzdem mag ich mein Leben hier. Ich habe ein paar Freunde gefunden und jemanden der meinen abgedrehten Humor teilt. Was man noch über mich wissen sollte? Ich liebe ungewöhnliche Idee, das Trapez und bin ein echter Tierfreund. Im Zirkus hatten wir auch einen zahmen Tiger namens Rajah, der leider vor einiger Zeit überfahren wurde, kurz bevor dann alles andere auch auseinanderbrach. Manchmal verliere ich mich zu sehr in Gedanken an die Zirkuszeit, wie man merkt, aber sie hat mein Leben einfach sehr geprägt. Alleine in großen Mengen bin ich erst einmal zurückhaltend und spreche nicht gleich jeden an, obwohl ich eigentlich eine freundliche und offenherzige Art habe doch wenn ich jemanden kennenlerne, befürchte ich schnell, dass ich ihn zu sehr mit Fragen löchern oder viel zu viel von mir erzählen könnte, auch wenn Darius immer sagt, dass man mir das dann schon mitteilen würde. Außerdem kommt es schon einmal vor, dass ich meine Gedanken versehentlich laut ausspreche.
Sonst noch etwas? Ich mache gerne Sport, der mit Bewegung zu tun hat, nicht mit Mannschaften oder Bällen, kann einen sehr guten Schokoladenkuchen backen und habe derartige Angst vor Schildkröten, wie andere vor Spinnen. Daran sieht man wohl schon, dass ich nicht irgendein Mädchen bin, das sich genau wie alle anderen verhält.

It will be…
Wie wäre es, wenn genau dieser gesuchte junge Mann plötzlich in der Stadt auftaucht? Spontan und natürlich ohne etwas zu sagen. Hat er sein Studium geschmissen? Ist er gewechselt oder macht er ein Auslandssemester? Und was ist mit Alice passiert? Er hüllt sich natürlich erst einmal in Schweigen. Aber er wird wohl einen guten Grund haben um wieder nach Halt zu suchen, oder geht es gar nicht um ihn? Hat er gemerkt wie unglücklich seine Amber ohne ihn ist, will er sich nicht noch weiter von ihr entfernen? Vielleicht wird er ihr den Grund verraten, wenn die Zeit dafür gekommen ist.
Doch dieses eine Jahr hat nicht nur bei ihr für Veränderungen gesorgt. Wer weiß, ob die Beziehung noch ebenso gut ist, wenn man sich nicht mehr jeden Tag sieht. Er ist sicher nicht mehr der gleiche wie vor einem Jahr.
Aber er braucht noch jemanden, der ihm Leben einhaucht, der diese Fragen beantwortet und ihm ein Gesicht gibt.
Ich bin eigentlich nicht auf ein Aussehen festgelegt und auch der Name kann geändert werden, alles natürlich in Absprache. Wenn du also November ihren Seelenverwandten zurück geben willst, dann bist du herzlich eingeladen dazu. :)
Template by ANKA - eef/tcp
Nach oben Nach unten
SELENA DAVIES
Miss Blue Eyes (Ice)
avatar



That´s, who I am
50 Shades of Selena Davies
23 years old

-Fotografin aus Leidenschaft-
>Single<
Selena Davies ist eine Frau, die ihr Leben genießt und das in allen Vorzügen. Sie schlägt sich jedoch allein durch das Leben und das findet sie gut so, denn sie will unabhängig sein und das Leben nach ihren Vorstellungen gestalten.
Die Fotografin weiß durchaus mit sich und ihrem Körper umzugehen, zur Freude vieler männlicher und ja auch einiger weiblicher Wesen, denn wenn sie eines kann, dann ihr Gegenüber mit ihren Spielchen in den Wahnsinn treiben.


gespielt von: Anna


BeitragThema: Re: My soulmate what else   17/11/2014, 11:56

Im CSB seit dem 17.November =)
Hoffentlich findest du jemanden!
Nach oben Nach unten
http://nyc-never-sleeps.forumieren.com/t498-selena-davies
ELISE DONOVAN
ONE LIGHT IN THE DARK
avatar



gespielt von: Anna


BeitragThema: Re: My soulmate what else   30/3/2015, 11:27

Wieder im CSB =)
Nach oben Nach unten
http://nyc-never-sleeps.forumieren.com/t468-annas-bastelecke
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: My soulmate what else   

Nach oben Nach unten
 

My soulmate what else

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

New York City Never Sleeps :: 

 :: » all i ever wanted was you :: GESUCHE